• Symptome & Infektionsquellen

Symptome & Infektionsquellen

Symptome

Klassische Symptome einer Pilzinfektion sind über längeren Zeitraum juckende, gerötete, schuppende und/oder brennende Haut, bzw. Hautpartien. Im Fall eines Nagelpilzes kommt es zudem häufig zu weißlichen oder gelblichen Verfärbungen und/oder Verformungen des Nagels. Zudem wird der Bereich unterhalb des Nagels an den verfärbten Stellen in der Regel porös. Bei Infektionen der Haare werden diese häufig spröde und brechen kurz über der (Kopf-) Haut ab. Zudem kommt es bei Haarinfektionen auch oft zu einer Entzündungsreaktion der (Kopf-) Haut. Eine Pilzinfektion kann überall am Körper entstehen:

Fußpilz Symptome Anthropophile Dermatophyten Zoophile Dermatophyten Geophile Dermatophyten Hefepilze Schimmelpilze
Nagepilz Symptome Anthropophile Dermatophyten Zoophile Dermatophyten Geophile Dermatophyten Hefepilze Schimmelpilze
Pilzinfektion Haut Hautpartien Symptome Anthropophile Dermatophyten Zoophile Dermatophyten Geophile Dermatophyten Hefepilze Schimmelpilze
Pilzinfektion Haare Symptome Anthropophile Dermatophyten Zoophile Dermatophyten Geophile Dermatophyten Hefepilze Schimmelpilze

Was mache ich, wenn ich mögliche Symptome habe bzw. der Verdacht auf eine Dermatomykose besteht?

Konsultieren Sie in jedem Fall einen Arzt. Mit der passenden Diagnostik lässt sich schnell herausfinden, ob eine Pilzinfektion vorliegt und um welche Art es sich handelt. Nur so kann zügig eine effektive und fachgerechte Therapie eingeleitet werden, um die Erkrankung und die damit einhergehenden Symptome möglichst schnell zu bekämpfen.

Infektionsquellen

Pilzinfektionen entstehen oft durch Vorschädigungen der Haut oder aber in warmen, feuchten Regionen, in denen der Erreger optimale Vermehrungsbedingungen vorfindet. Manchmal reicht aber auch schon der bloße Kontakt mit dem Erreger aus.

Warme, feuchte Regionen finden sich z.B. oft in Sportschuhen wieder, wodurch Sportler häufiger zu Fußpilzinfektionen neigen. Abhilfe können hier der regelmäßige Wechsel von Schuhen und auch die Verwendung von desinfizierenden Schuhsprays, die auch Pilze und Pilzsporen abtöten, schaffen. Zusätzlich sollten Socken von Personen mit Fuß- oder Nagelpilz bei mindestens 60 °C gewaschen werden, damit die Pilze und ihre Sporen effektiv bekämpft und nicht auf Familienmitglieder oder Mitbewohner übertragen werden oder gesunde oder bereits therapierte Körperstellen erneut befallen werden. Zusätzlich zu diesen präventiven Maßnahmen sollte generell auf eine angemessene Fußhygiene geachtet werden.

Um die Übertragung der Pilze durch Tieren oder aus dem Erdreich auf den Menschen zu unterbinden, sollten nach engem Kontakt mit Tieren und nach Gartenarbeiten stets angemessene Hygienemaßnahmen erfolgen. Zudem können Gartenhandschuhe als Schutzbarriere getragen werden.

Infektionsquelle Sportschuhe Socken T. tonsurans, T. soudanense oder T. violaceum
Infektionsquelle Kontakt Haustiere Tiere T. tonsurans, T. soudanense oder T. violaceum
Infektionsquelle Erdreich Gartenarbeit T. verrucosum N. gypsea
Infektionsquelle Kindergarten Fitnessstudio Mensch zu Mensch T. tonsurans, T. soudanense oder T. violaceum

Generell ist es empfehlenswert, atmungsaktive und nicht zu enge Kleidung zu tragen, angemessene Hygienemaßnahmen zu ergreifen und kontaminierte Gegenstände zeitnah zu desinfizieren.