• Praxis-Tipps zum Dermatophyten PCR

    Praxis-Tipps vom Experten

Praxis-Tipp-Videos mit Prof. Tietz

Holen Sie sich wertvolle Praxis-Tipps von Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Tietz zur Diagnostik von Pilzinfektionen der Haut, Haare und Nägel. In kurzen Videos schildert er die Vorteile der PCR-Diagnostik in der Mykologie, zeigt wie die Materialentnahme erfolgen soll und gibt Fallbeispiele zu Mykosen bei Kindern sowie zur Therapieverlaufskontrolle.


Vorteile des EUROArray Dermatomycosis für die Pilzdiagnostik

Vorteile des EUROArray Dermatomycosis für die Pilzdiagnostik

Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Tietz erläutert die Möglichkeiten und Vorteile, die sich durch den PCR-basierten Nachweis von Haut- und Nagelpilzerregern mit dem EUROArray Dermatomycosis ergeben.

Ausbildung zur Medizinisch-Technischen Laboratoriumsassistentin

Vergleich von Pilzkultur und EUROArray Dermatomycosis

Wie können die konventionelle Kultur und der neuartige PCR-basierte Pilznachweis in der diagnostischen Routine eingesetzt werden? Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Tietz zeigt die verschiedenen Optionen inklusive ihrer Vorteile auf.


Speziesidentifizierung von Dermatomykose-Erregern

Speziesidentifizierung von Dermatomykose-Erregern

Die klassische Methode der Identifizierung von Haut- und Nagelpilzerregern weist gewisse Limitationen auf. Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Tietz beschreibt in welchen Punkten die EUROIMMUN-PCR [EUROArray Dermatomycosis] dem klassischen kulturellen Erregernachweis überlegen ist.

Fallbeispiel: PCR Diagnostik als Therapieverlaufskontrolle

Fallbeispiel: PCR Diagnostik als Therapieverlaufskontrolle

Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Tietz erklärt an einem Fallbeispiel wie der EUROArray Dermatomycosis eine verbesserte Therapieverlaufskontrolle ermöglicht und wie er dabei hilft das frühestmögliche Therapieende exakt zu definieren.


Dermatomykosen bei Kindern

Fallbeispiel: Dermatomykosen bei Kindern

Pilzerkrankungen bei Kindern haben häufig einen schweren Verlauf, der schnelles Handeln erfordert. Prof Dr. med. Hans-Jürgen Tietz erläutert wie der EUROArray Dermatomycosis dabei hilft eine schnellere und exaktere Diagnose für diese Patienten zu stellen und es so erlaubt schnellstmöglich mit einer zielgerichteten Therapie zu beginnen.

Materialentnahme für den PCR-basierten Pilznachweis

Beispiel: Materialentnahme für den PCR-basierten Pilznachweis

Für den erfolgreichen Pilznachweis mit dem EUROArray Dermatomycosis muss die Materialentnahme fachgerecht erfolgen. Prof. Dr. med Hans-Jürgen Tietz zeigt und erklärt, wie eine korrekte Entnahme von Haut-, Haar- und Nagelmaterial für den PCR-basierten Pilznachweis erfolgen sollte.


Fallbeispiel: Trichophyton-rubrum-Syndrom

Fallbeispiel: Trichophyton-rubrum-Syndrom

Auch Infektionen mit Trichophyton rubrum, dem häufigsten Dermatophyten, können sich stark ausbreiten und schwer zu diagnostizieren sein. Dr. med. Ulrike Gunkel beschreibt an einem Beispiel, welche Vorteile der Nachweis mit dem EUROArray Dermatomycosis gegenüber dem histologischen Pilznachweis hat und wie er ergänzend eingesetzt werden kann.

Vorteile der Dermatophyten-PCR bei der Diagnostik von Nagelpilzinfektionen

Vorteile der Dermatophyten-PCR bei der Diagnostik von Nagelpilzinfektionen

Gegenüber der Kultur hat der Pilznachweis mit dem EUROArray Dermatomycosis entscheidende Vorteile. Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Tietz fasst diese Vorteile zusammen und erklärt, wie der PCR-basierte Nachweis dazu beitragen wird, die Rezidivrate bei Onychomykosen zu senken.


Fallbeispiel: Verbesserte Diagnostik einer Tinea capitis bei Kindern mittels PCR

Fallbeispiel: Verbesserte Diagnostik einer Tinea capitis bei Kindern mittels PCR

Ein breites Spektrum an Dermatophyten kann besonders bei Kindern eine schwere Tinea capitis hervorrufen, die leicht mit einer bakteriellen Infektion verwechselt werden kann. Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Tietz erläutert an einem Beispiel, wie es der EUROArray Dermatomycosis ermöglicht, auch schwer nachweisbare Erreger schnell und eindeutig zu identifizieren, um zeitnah die richtige Therapie einleiten zu können.

Klinik und Diagnostik neuer Pilzerreger

Klinik und Diagnostik neuer Pilzerreger

Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Tietz stellt zwei neue Dermatophyten vor, die gegenwärtig vermehrt bei Patienten in Europa auftreten, starke Symptome hervorrufen und resistent gegen Terbinafin sind. Er beschreibt außerdem, wie diese Erreger mit Hilfe des EUROArray Dermatomycosis und einer anschließenden Kultur schnell und eindeutig identifiziert werden können.


Mehrwert der PCR bei Candida-Infektionen

Mehrwert der PCR bei Candida-Infektionen

Prof Dr. med. Hans-Jürgen Tietz erläutert die Rolle von Candida-Spezies unter anderem bei Vaginalmykosen und zeigt auf, welche Vorteile der EUROArray Dermatomycosis für den zuverlässigen Nachweis dieser eigentlich schnell wachsenden Erreger bietet.